Tiger Mücken breiten sich aus

Der wissenschaftliche Name für die Tigermücke ist Aedes Albopictus, aber aufgrund der Farbe kennen die meisten Menschen sie unter dem bekannteren Namen Tigermücke. Dies ist eine sehr große Mückenart, die schwarze und weiße Streifen am Körper hat. Die meisten Tigermücken werden in Asien gefunden, aber einige wurden auch in Gebieten von Korea, den Vereinigten Staaten und Kanada entdeckt. Von dieser Mückenart ist bekannt, dass sie Krankheiten übertragen kann, wie den Erreger, der Malaria verursacht.

AngebotEmpfehlung Nr. 1
Beurer BR 60 Insektenstichheiler, zur Behandlung von Insektenstichen- und bissen,...*
  • LINDERUNG VON SYMPTOMEN: Durch gezielte Wärmeeinwirkung auf der betroffenen Stelle können Juckreiz und...
  • ANGENEHMER HEILUNGSVERLAUF: Durch die Hitzeentwicklung kann die Heilung beschleunigt werden, Juckreiz und...
  • 2 PROGRAMME: Sie können aus 2 verschiedenen Programmen die für Sie passende Stufe wählen; das Programm...

Die weiblichen Tigermücken tragen Krankheitserreger

und nicht die Männchen. Sie sind ständig auf der Suche nach Blut, damit sie genügend Eiweiß produzieren können, um ihre Eier zu legen. Diese Eier werden in flache Wasserflächen gelegt, wo sie bis zum Schlüpfen warm genug bleiben. Eine einzige Tigermücke kann 50 bis 200 Eier auf einmal legen, die dann alle gleichzeitig schlüpfen.

Es ist jedoch sehr schwierig, die Population der Tigermücken zu kontrollieren. Sie neigen dazu, sich mit Leichtigkeit an ihre Umgebung anzupassen. Es ist bekannt, dass sie in den warmen Gebieten und in der kühlen Luft der Berge leben. Sie sind auch aggressiv genug, dass sie die Menschen zu jeder Tageszeit beißen. Nicht nur in den frühen Abendstunden kommen Sie also als “Mahlzeit” für diese Plagegeister infrage.

Tigermücken sind resitent

Es ist auch bekannt, dass Tigermücken gegen Insektizide und Chemikalien, die zu ihrer Bekämpfung eingesetzt werden, resistent sind. Das bedeutet, dass zukünftige Generationen dieser Mückenarten noch schwerer loszuwerden sein werden, als sie es jetzt sind. Eine Möglichkeit, die Menge der Eier zu kontrollieren, besteht darin, die Eier zu töten, während sie noch im Wasser sind.

Viele Menschen, die in andere Länder reisen, werden ermutigt, sich vorher gegen Malaria impfen zu lassen, da sie von Tigermücken gebissen werden können. Sie werden auch gebeten, Malaria-Tabletten täglich für ca. 10 Tage einzunehmen. Die Symptome der Malaria können sich erst zwei oder drei Wochen nach der Infektion zeigen. Sie ähneln oft den Symptomen der Grippe. Aus diesem Grund sollte man Symptome, die 2 bis 3 Wochen nach der Rückkehr aus einem der betroffenen Länder auftreten nicht auf die leichte Schulter nehmen und ärztlich abklären lassen.

AngebotEmpfehlung Nr. 2 bite away neo - der Original Stichheiler mit LED-Ring - Mückenstich elektro...
AngebotEmpfehlung Nr. 3 bite away - der original Stichheiler nach Insektenstichen. Ersetzt nicht den...
AngebotEmpfehlung Nr. 4 Fenistil Kühl Roll-on, Kosmetikum beruhigt bei Insektenstichen 8 ml

Letzte Aktualisierung am 26.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API Der Preis ist möglicherweise inzwischen geändert worden und auf dieser Seite nicht mehr aktuell